Die Deutsche Telekom AGwird ab August neuer Nationaler Förderer des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) e.V. und unterstützt damit die Ziele des VDCH, das Debattieren als Sport unter jungen Menschen zu fördern sowie die Pflege der deutschen Sprache und die Kunst der freien Rede in die Gesellschaft zu tragen.

Der VDCH freut sich, ein so renommiertes und angesehenes Unternehmen wie die Deutsche Telekom AG als Partner gewonnen zu haben. „Mit der Deutschen Telekom AG als starkem Partner an unserer Seite wird es uns in Zukunft noch besser gelingen, das Debattieren auf dem weiter hohen Niveau gemeinsam mit der ZEIT durchzuführen und die damit verbundene rhetorische Auseinandersetzung in der Gesellschaft zu verankern“, sagt Tim Richter, Präsident des VDCH. Die Partnerschaft von VDCH und Deutsche Telekom AG wird pünktlich zum Start der ZEIT-DEBATTEN-Saison 2010/2011 in Kraft treten.

Beim sportlichen Hochschuldebattieren wird nach festen Regeln gestritten und ein strukturiertes Auseinandersetzen sowie eine genaue Analyse von verschiedenen inhaltlichen Positionen zu kontroversen Themen gefördert. Auf Debattierturnieren werden aktuelle Streitfragen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft debattiert. Diese Turniere werden im Rahmen der jährlich stattfinden Debattenserie ZEIT DEBATTEN durchgeführt, deren Hauptsponsorin die Wochenzeitung DIE ZEIT ist. Mit der Deutschen Telekom AG hat der VDCH neben der ZEIT und dem Medienpartner ZDF einen dritten Partner ins Boot geholt. Mit der Förderung der öffentlichen Streitkultur und der Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen tragen die 66 Debattierclubs, die im VDCH organisiert sind, entscheidend zur Versachlichung von Debatten und zur Analyse von Argumenten bei.

Weitere Informationen zum VDCH finden Sie auf www.​vdch.​de. Für Rückfragen zur Partnerschaft oder zum Debattieren allgemein steht Ihnen für den Vorstand des VDCH Teresa Peters unter teresa.​peters@​vdch.​de jederzeit zur Verfügung.