Am Wochenende fand in Greifswald das Auftaktturnier zur 10. ZEIT DEBATTEN Serie statt. Simeon Reusch und Thomas Wach von klartext Halle waren das beste Team und überzeugten die Jury zum Thema „Dieses Haus würde Privatpersonen keine Auskünfte aus Stasi-Unterlagen mehr erteilen“ als eröffnende Opposition. Simeon wurde außerdem von der Ehrenjury zum besten Redner des Finals gekürt. Nach fünf Vorrunden und einem Halbfinale siegten sie in einem hochklassigen Finale gegen gegen Manuel Adams und Lars Brückner von der Hanse Debating Union Bremen in der Eröffnenden Regierung, Friederike Meyer zu Wendischhoff und Jonathan Scholbach von der Debattiergesellschaft Jena sowie Andrea Gau und Daniil Pakhomenko vom Debattierclub Johannes Gutenberg Mainz in der Schließenden Opposition.

Juriert wurde das Finale von den Chefjuroren Isabelle Loewe (DC Bonn), Sarah Jaglitz (S.A.E.C.L.O. Greifswald), David Lamouroux (DC Göttingen) und Michael Saliba (DC Stuttgart) sowie von Anja Pfeffermann (DC Bayreuth), Lukas Haffert (Tilbury Köln) und Patrick Ehmann (BDU). In der Ehrenjury saßen die mecklenburg-vorpommersche Justizministerin Uta-Maria Kuder, die Vorsitzende des Landesverfassungsgerichts Hannelore Kohl, die stellvertretenden Bürgerschaftspräsidentin Greifswalds Birgit Socher und die Universitätsprofessorin Barbara Bröker.

Die erste ZEIT DEBATTE an der Ostsee fand bereits ein großes Medienecho. So berichtete der Medienpartner des VDCH, das ZDF, im HEUTE Magazin bereits über das Finale (In der ZDF Mediathek anschauen). Außerdem veröffentlichte die Ostsee-Zeitung einen Artikel über die beiden Gewinner aus Halle. Ingesamt war die erste ZEIT DEBATTE wieder ein großer Erfolg und wird allen Teilnehmern im Gedächtnis bleiben – vielen Dank an alle Organisatoren und Freiwilligen die das möglich gemacht haben. Wir freuen uns bereits auf die nächste ZEIT DEBATTE vom 14.​01.​2011 bis 16.​01.​2011 in Mainz!