INGOLSTADT/JENA/KIEL: Auf drei Regionalmeisterschaften debattieren am Wochenende die besten studentischen Redner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Ingolstadt, Jena und Kiel treffen sich die studentischen Teams aus über 30 Hochschulen und kämpfen in der Debatte um die Meisterschaft der überzeugenderen Argumente.

Wenn sich am Sonntag, den 22. April um 14 Uhr die jeweils besten Teams aus Süd-, Mittel- und Norddeutschland in öffentlichen Finaldebatten gegenüberstehen, haben sie bereits 4 Vorrunden und ein Halbfinale überstanden. In den Debatten meistern sie mit nur kurzer Vorbereitungszeit Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

In Kiel wird unter den Augen der Landtagskandidaten Wolfgang Kubicki (FDP) und Ralf Stegner (SPD) debattiert, die zuvor in einer Podiumsdiskussion ihr eigenes rhetorisches Können unter Beweis stellen werden.

Zuhörer sind zum Finale herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Das Thema des Finales wird nach den Regeln der studentischen Debatten erst 15 Minuten vor der Debatte bekannt gegeben.

Informationen zu den Orten der Finalveranstaltungen

Die Regionalmeisterschaften im Hochschuldebattieren werden vom Verband der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH) ausgerichtet. Im Juni findet in Wien die Deutsche Meisterschaft im deutschsprachigen Debattieren statt. Schirmherr der Meisterschaften ist der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt.

 

_______________________________________________________________________________

Pressekontakt:

Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH):
Philipp Stiel: 01 62 – 9 12 71 91, philipp [dot] stiel [at] vdch [dot] de

Im Pressearchiv des VDCH können Sie sehen, wie in der Vergangenheit über Debattierturniere berichtet wurde: