Die Mitgliederversammlung des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) hat am 25. August 2012 einen neuen Vorstand gewählt. Philipp Stiel, der in der Saison 2011/2012 die Pressearbeit betreute, ist der neue Präsident des VDCH. Ihm zur Seite stehen die VizepräsidentInnen Leo Vogel, Nils Haneklaus und Anna Mattes.

Der neue Präsident Philipp Stiel studierte Volkswirtschaft in Tübingen, wo der Debattierclub Streitkultur ihn für das Debattieren begeisterte. 2010 wurde er für Tübingen Deutscher Meister im Debattieren. Inzwischen lebt, arbeitet und debattiert er in Berlin.

Der neue Vizepräsident Leo Vogel wacht über die Finanzen des VDCH. Debattieren lernte er im Debattierclub Karlsruhe. Seine Fähigkeiten im Jurieren konnte der gebürtige Berliner bereits auf mehreren Turnieren als Chefjuror unter Beweis stellen.

Der neue Vizepräsident Nils Haneklaus übernimmt die Verantwortung für die Turnierbetreuung. Er ist Mitglied im Debattierclub Stuttgart und schließt dort Mitte des kommenden Jahres sein Studium Technologiemanagement ab.

Die neue Vizepräsidentin Anna Mattes ist zuständig für die Pressearbeit. Zuhause ist auch sie bei der Streitkultur Tübingen, für die sie – auch im Rahmen ihrer Ämter im Vorstand und als Vorsitzende – zahlreiche Veranstaltungen organisierte und auf vielen Turnieren antrat.