Die Frankfurter Allgemeine Zeitung interviewte den amtierenden Deutschen Meister Marco Witzmann, der mit seinem Teamkollegen Wladislaw Jachtschenko an der World Universities Debating Championship für München antrat. Neben seinen Debattieranfängen und seinen Vorbildern, verrät Marco auch, wo die besten Debatten zu finden sind:

„Spannend sind zum Beispiel die „Economist Debates“ auf der Internetseite der Zeitung „The Economist“. Die Leute, die da diskutieren, haben viel Ahnung. Oder die hitzigen Debatten im britischen Parlament. Da merkt man eben, dass die Debattierkultur aus Großbritannien kommt.“

Hier gibt es das Interview in voller Länge.