Die strahlenden Sieger und der Bester Redner des Finales der ZEIT DEBATTE Hamburg (Foto: DC Hamburg).

Die strahlenden Sieger und der Bester Redner des Finales der ZEIT DEBATTE Hamburg (Foto: DC Hamburg).

Im großen Festsaal des Hamburger Rathausen fand am 13. Januar 2013 das Finale der 2. ZEIT DEBATTE der Saison 12/13 statt. Sven Hirschfeld, Tom-Michael Hesse und Wiebke Nadler aus Heidelberg konnten sich am Ende gegen Leo Vogel, Jan Kaufmann und Christian Zimpelmann vom Debattierclub Karlsruhe durchsetzen. Als Freie Redner ergänzten Gabor Stefan (Göttingen),

Georg Sommerfeld (Berlin) und Hauke Blume (Berlin) das Finale, welches neben den drei Chefjuroren, Teresa Widlok, Jan Lüken und Benedikt Nufer, von Philipp Stiel , Marion Seiche und Sarah Kempf juriert und von Mario Dießner präsidiert wurde. Die Ehrenjury kürte Georg Sommerfeld zum Besten Redner der Debatte.

Die Themen des Turniers waren:

1. Vorrunde: Brauchen wir die Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks?
2. Vorrunde: Soll Doping im Leistungssport erlaubt werden?
3. Vorrunde: Sollen wir unsere Prinzipien über Bord werfen?
4. Vorrunde: Brauchen wir Schockbilder von Schlachtung und Verarbeitung auf Fleisch – und Wurstwaren?
5. Vorrunde: Schluss mit dem Mietwucher: Brauchen wir den Wohnungssozialismus?
Halbfinale: Sollen wir den Klimaschutz aufgeben?
Finale: Sollen große Infrastrukturprojekte direkter demokratischer Kontrolle unterliegen?

Die ZEIT DEBATTE in Hamburg war das zweite Turnier der Saison 2012/2013 im Rahmen der ZEIT-DEBATTEN-Serie. Zur 3. ZEIT DEBATTE lädt der Brüder Grimm Debattierclub vom 22. bis zum 24. März nach Marburg ein. Die Anmeldung ist noch bis zum 5. Februar geöffnet.