DDM 2015_Finale_0163_(c) Matthias Carcasona

(c) Matthias Carcasona

Die Deutschsprachige Debattierliga (DDL) ist der Zusammenschluss dezentral organisierter Debattierturniere im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen ganzjährigen Wettbewerb sowohl zwischen Clubs als auch Einzelrednern. Diese Turniere werden von den organisierenden Clubs unabhängig organisiert und müssen nur wenige Regeln einhalten, um Teil der Debattierliga werden zu können.

Nach jedem DDL-Turnier erhalten die Clubs der zehn erfolgreichsten Teams 20, 16, 14, 12, 9, 7, 5, 3, 2 bzw. einen Punkt. Analog wird mit den nach Vorrunden-Rangliste zwanzig besten Einzelrednern auf einer 30-Punkte-Skala verfahren. Die jeweils besten Saison-Resultate werden addiert, sodass am Ende Sieger gekürt werden, die sowohl sehr gute Ergebnisse als auch mehrere Teilnahmen vorzuweisen haben. Dabei bekommt in der Clubwertung nur das jeweils beste Team des Clubs Punkte und für Einzelredner werden nur 3 Turniere gewertet (bei mehr als 12 Turnieren 4).  Das vollständige DDL-Regelwerk findet sich hier.