Vom 25. November bis zum 27. November 2016 findet die erste ZEIT DEBATTE der Saison 2016/17 in Hannover statt. Sie bildet den Auftakt der renommierten Turnierserie ZEIT DEBATTEN, die bis vor kurzem noch unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzlers a.D. und ZEIT-Herausgebers Helmut Schmidt stand. Dabei kämpfen studentische Rednerinnen und Redner mit überzeugenden Argumenten und schlagfertigen Kontern um die Gunst des Publikums. Der ausrichtende Debattierclub Hannover lädt bereits zu seiner zweiten ZEIT DEBATTE ein, nachdem er 2015 bereits Ausrichter einer solchen war.

Die ZEIT DEBATTE Hannover findet im Format der Offenen Parlamentarischen Debatte (OPD) statt. (Regeln hier nachzulesen)

Den Höhepunkt der ZEIT DEBATTE Hannover bildet das Finale des Turniers. Nach den Vorrunden- und Halbfinaldebatten ziehen die jeweils besten zwei Teams und die drei besten Einzeldebattanten, die nicht Teil dieser Teams sind, ins Finale ein und kämpfen dort um die Gunst des Publikums und der Juroren. Das Finale findet statt am

27. November 2016, 14.00 Uhr,
im Neuen Rathaus,
Trammplatz 2,
30159 Hannover.

Neues_Rathaus_Hannover_

Nach der Finaldebatte wird das Siegerteam von einer Jury gekürt, die aus den drei Chefjuroren des Turniers sowie weiteren erfahrenen studentischen Debattierern besteht. Den Preis für die beste Finalrede verleiht eine prominente Ehrenjury. Die Veranstaltung ist für alle Besucher öffentlich und kostenlos. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, den Redewettstreit der Teams zu verfolgen!

Chefjury

Die Chefjury ist verantwortlich für die Themen sowie die inhaltliche Leitung des Turniers. Für diese wichtige Aufgabe konnten die Ausrichter drei sehr erfahrene und kompetente Debattierer gewinnen.

Jule Biefeld juriert seit mehreren Jahren für die Debattierclubs Iserlohn und Halle. Sie hat schon zahlreiche Finaldebatten, wie das Finale der ZEIT DEBATTE Leipzig.In dieser Saison  juriert Jule Biefeld  nicht nur als Chefjurorin die ZEIT DEBATTE Hannover , sondern auch noch noch die ZEIT DEBATTE Wien. Zudem ist sie mit Nikos Bosse in dem Chefjurorenpanel für die deutschsprachige Debattiermeisterschaft 2017 in Dresden. Als Beirätin für Jurierqualität unterstützt sie in diesem Jahr auch den VDCH aktiv.

Andrea Gau (c)

Andrea Gau debattierte überwiegend für den Debattierclub Mainz und war Chefjurorin zahlreicher Turniere, darunter der Deutschsprachige Debattiermeisterschaften 2013 und 2014 sowie der ZEIT DEBATTEN Hannover 2015,  Marburg 2013 und Tübingen 2010. Sie ist mehrfache Turniersiegerin, unter anderem gewann sie die ZEIT DEBATTEN Magdeburg 2012 und Aachen 2013, die Mitteldeutsche Meisterschaft 2012 und zahlreiche Turniere  der Deutschsprachigen Debattierliga (DDL). Sie war Vorstandsmitglied des Debattierclubs Johannes Gutenberg e.V. Mainz in der Amtszeit 2011/12 sowie der Berlin Debating Union 2007/08. Derzeit studiert sie Rechtswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Nikos Bosse debattierte für die Streitkultur e.V Tübingen und debattiert aktuell für den Debattierclub Göttingen. Er ist Sieger zahlreicher Turniere, darunter der ZEIT DEBATTE Hannover sowie der Süddeutschen Meisterschaften 2014 und 2015. Er war bereits Chefjuror des HeidelBÄM sowie der Offenen Thüringer Meisterschaft im Jahr 2015 und ist Chefjuror der diesjährigen deutschsprachigen Debattiermeisterschaft in Dresden. Nikos studiert in Göttingen Medizin und ist für den VDCH als Beirat für Corporate Design und Communication tätig.

Ehrenjury

Die Ehrenjury setzt sich zusammen aus bedeutenden Persönlichkeiten der Stadt Hannover sowie überregional für das Debattieren wichtigen Personen. Aufgabe der Ehrenjury ist es, die beste Finalrede zu küren. Wir freuen uns sehr, folgende Personen beim Finale der ZEIT DEBATTE in Hannover begrüßen zu können.

Bild OB Hannover

Stefan Schostok ist der Oberbürgermeister der Stadt Hannover und wird als Schirmherr der ZEIT DEBATTE Hannover 2016 beim Finale eine Grußwort sprechen. Er ist seit 2013 als Oberbürgermeister für die Stadt Hannover tätig, davor war von 2010 bis 2013 Vorsitzender der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag.

tack_kerstin_615x720

Kerstin Tack ist seit 2009 Mitglied des deutschen Bundestags. Bei den Bundestagswahlen 2009 und 2013 gewann Kerstin Tack jeweils das Direktmandat im Wahlkreis Hannover was ihr den Einzug in den Bundestag ermöglichte.Kerstin Tack ist in der 18. Wahlperiode ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Erährung und Landwirtschaft und im Gesundheitsausschuss. Sie ist Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen der SPD Bundesfraktion und Mitglied des Fraktionsvorstands.

bild Butzer

Prof Dr. iur. Butzer ist Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht und Sozialrecht an der Leibniz Universität Hannover. Von 2011 bis 2013 war er Dekan der juristischen Fakultät.von 2006 bis 2013 war er stellvertretendes Mitglied des Niedersächsischen Staatsgerichtshof. Er bekam die Auszeichnung mit dem Gorgias Wanderpreis für Rhetorik und Didaktik der Juristischen Fakultät der Gottfried -Wilhelm- Leibniz  Universität .

Charlotte Milsch ist Leiterin des Literarischen Salons in Hannover und moderiert dort u.a die vielfältigen Veranstaltungen im Bereich Kunst und Kultur. Der Literarische Salon bietet als Schnittstelle zwischen Universität und Außenwelt allen Interessierten die Gelegenheit, das Kulturgeschehen als einfallsreiche und lebendige Gesprächskultur wahrzunehmen.

Foto_ThoreWojke_SDM

Thore Wojke ist im Vorstand der deutschen Debattiergesellschaft. Er debattierte seit 2004 für den Debattierclub Johannes Gutenberg in Mainz. Er gewann die ZEIT DEBATTE 2009 in Tübingen und 2014 in Dresden. Bei der ZEIT DEBATTE 2009 in Jena bekam er den Ehrenjurypreis für die beste Finalrede. 2011 gewann er den Gutenbergcup in Mainz. Er war Cheforganisator der Deutschen Debattiermeisterschaft 2009 in Mainz und ist für die Trainerausbildung im Verband der Debattierclubs verantwortlich. Beruflich arbeitet er als Lehrer an der Wirtschaftsschule und ist selbstständiger Trainer und Berater.