VDCH

Debattierende forderten ExpertInnen beim 23. RWI-Wirtschaftsgespräch heraus

„3 Prominente, 3 Themen, 3 Herausforderer: Unter diesem Motto fand am 11.11.2021 das 23. RWI-Wirtschaftsgespräch im sogenannten 3×3-Format statt. Im Oktogon der Zeche Zollverein, UNESCO-Weltkulturerbe in Essen, forderten die erfahrenen DebattantInnen Jonas Frey, Jan-Gunther Gosselke und Chiara Throner die ExpertInnen Dr. Nicola Brandt, Katharina Schüller und Prof. Dr. Christoph M. Schmidt in drei Einzeldebatten heraus. Souverän durch den Abend führte die Leiterin der RWI-Kommunikationsabteilung, Dr. Katja Fels.
 
 Ehegattensplitting, Pendlerpauschale und Mathematikunterricht
 Die ExpertInnen vertraten jeweils die Pro-Seite der Debatte während die
VDCH-VertreterInnen auf der Contra-Seite dagegen argumentierten.
 
In der ersten Debatte trafen Jonas Frey und die Leiterin des OECD Berlin Centre, Dr. Nicola Brandt zum Thema „Soll das Ehegattensplitting abgeschafft werden“ aufeinander.
 
Katharina Schüller, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Statistik und Geschäftsführerin von Stat-Up, vertrat in der zweiten Debatte die Position „Der Mathematik-Unterricht in der Grundschule gehört abgeschafft“ gegen Jan-Gunther Gosselke.
 
Nein zur Erhöhung der Pendlerpauschale – ein Ausgleich der CO2-Bepreisung muss anders erfolgen“ lautete das Thema der dritten und letzten Debatte, in der Chiara Throner gegen den Präsidenten des RWI, Prof. Dr. Christoph M. Schmidt debattierte.
 

Die Debatten bestanden aus jeweils zwei-minütigen Eröffnungs- und Erwiderungsreden der KontrahentInnen, bevor in einer zehn-minütigen Fragerunde das Publikum das Wort an die KontrahentInnen richten konnte. Abschließend hatten beide Seiten noch einmal zwei Minuten Zeit für ein Abschlussstatement.

Aufgrund der Corona-Situation waren vor Ort nur 50 geladene Gäste zugelassen. Für weitere Interessierte gab es aber die Möglichkeit, die Veranstaltung per Livestream zu verfolgen und Fragen per Chat zu stellen. Eine Möglichkeit, die vom Publikum ausgiebig genutzt wurde. Dieses zeigte sich die gesamte Veranstaltung über sehr interessiert und würdigte zum Abschluss die Rednerinnen und Redner für ihre Leistungen ebenso mit einem verdienten und langen Applaus wie das Organisationsteam für eine hervorragend organisierte und durchgeführte Veranstaltung.
 
Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von der Gesellschaft der Freunde und Förderer des RWI. Zum zweiten Mal nach 2019 trat dabei der VDCH als Partner des RWI – Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung auf.
 
Videoaufzeichnung und Bildergalerie
Die gesamte Veranstaltung wurde aufgezeichnet und kann hier angeschaut werden.
Mitschnitte der einzelnen Debatten sind ebenfalls auf Youtube verfügbar:
X