Vorstand

VDCH-Vorstand ernennt neue Beiräte

VorstandsbeiräteDer Vorstand des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH) hat die Beiräte der Amtszeit 2014/15 ernannt. Das gab VDCH-Präsident Tobias Kube in einer E-Mail über den Verband bekannt. “Wir freuen uns, dass der Vorstand auch in diesem Jahr in vielen Bereichen Unterstützung durch kompetente und engagierte Beiräte bekommt”, sagte er.

Insgesamt waren sieben Posten in folgendenen Bereichen zu besetzen: Rechtsangelegenheiten, Europadebatten, Jurierseminare, Train-the-Trainer, Wissenssicherung und Jurierqualität, Sponsoring und Externe Kontakte, Equity und Fairness sowie Internationales. Fünf der Posten waren öffentlich ausgeschrieben worden. Neu geschaffen wurden für die laufende Amtszeit 2014/15 die Posten für Sponsoring und Externe Kontakte sowie Equity und Fairness.

Die Vorstandsbeiräte der Saison 2014/15 im Überblick:

  • Sven Hirschfeld (DC Heidelberg), bereits seit mehreren Jahren Justiziar des VDCH, wird den Vorstand auch in der kommenden Saison als Vorstandsbeirat für Rechtsangelegenheiten unterstützen. Er ist per E-Mail unter sven[dot]hirschfeld[at]vdch[dot]de erreichbar .
  • Dem VDCH ebenso erhalten bleibt Christoph Krakowiak (SK Berlin). Er gestaltet als Vorstandsbeirat für die Europadebatten weiterhin die Arbeit des Verbandes mit. Er steht unter europadebatten[at]vdch[dot]de für Fragen und Anregungen zur Verfügung.
  • Den zweiten Durchgang des Ausbildungsprojektes "Train-the-Trainer" organisieren  gemeinsam Sarah Andiel und Thore Wojke (beide DC Coburg). Sie sind per E-Mail unter training[at]vdch[dot]de erreichbar.
  • Franziska Städter (DC Heidelberg) wurde zur Beirätin für Jurierseminare ernannt und ist nun zuständig für die Jurorenausbildung in Debattierdeutschland. Erreichbar ist sie unter jurierseminare[at]vdch[dot]de.
  • Mark Etzel (DK Wien) und Philip Schröder (Berlin Debating Union) koordinieren gemeinsam den Bereich Internationales im VDCH. Durch die Besetzung dieses Postens mit je einem Beirat aus Österreich und Deutschland will der VDCH auch die Europameisterschaft, die im Sommer 2015 in Wien stattfindet, unterstützen. Mark und Philip nehmen Fragen und Anregungen unter international[at]vdch[dot]de entgegen.
  • Vorstandsbeirat für Sponsoring und Externe Kontakte ist Sven Schuppener (DCGF Frankfurt). Er ist per E-Mail unter sven[dot]schuppener[at]vdch[dot]de erreichbar.
  • Willy Witthaut (DCJG Mainz) ist Vorstandsbeirat für Equity und Fairness. Er steht unter equity[at]vdch[dot]de als Ansprechpartner zur Verfügung und vermittelt als Mediator in Konflikten.
  • Beauftragte für Wissenssicherung und Jurierqualität sind Daniil Pakhomenko (DCJG Mainz/BGDC Marburg) und Matthias Carcasona (DC Münster). Sie sind per E-Mail unter jurierqualitaet[at]vdch[dot]de zu erreichen.

Eine Übersicht über alle aktuellen Beiräte findet sich unter auf der Verbandswebsite. Die Beiräte sind nicht berechtigt, den VDCH zu vertreten. Ihre Amtszeit endet automatisch mit der Wahl eines neues Vorstandes durch die Mitgliederversammlung.

Vorstand für die Amtszeit 2014/15 gewählt

Die Mitglieder des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH) haben einen neuen Vorstand gewählt. Die Clubrepräsentanten kamen am 30. und 31. August 2014 in Würzburg zur Mitgliederversammlung zusammen.
Als Präsident steht jetzt Tobias Kube (BGDC Marburg) dem Verband vor. Der 25-Jährige hat bereits Erfahrung in der Verbandsarbeit: Er war in der vergangenen Saison VDCH-Vizepräsident für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.  Von 2011 bis 2013 war er Präsident des von ihm gegründeten Brüder Grimm Debattierclubs e.V. in Marburg. Er war Cheforganisator der Marburger ZEIT DEBATTE 2013 und des Brüder Grimm Cups 2012. Er studiert Psychologie an der Philipps-Universität Marburg.

Neuer Vorstand in der Amtszeit 2014/14: Sarah Kempf, Tobias Kube, Alexander Hiller (v.l.n.r.)  (c) F. Umscheid
Neuer Vorstand in der Amtszeit 2014/14: Sarah Kempf, Tobias Kube, Alexander Hiller (v.l.n.r.)
(c) F. Umscheid

Zur Vizepräsidentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde Sarah Kempf (SK Berlin/BGDC Marburg) gewählt. Bis Ende August war sie Chefredakteurin des Online-Magazins Achte Minute, das vom VDCH und der Deutschen Debattier- gesellschaft e.V. herausgegeben wird. Sie studiert Politik, Deutsch und Bildungs- wissenschaften und absolvierte mehrere Redaktionspraktika, derzeit hospitiert sie bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Die 28-Jährige war Cheforganisatorin der Deutschen Debattiermeisterschaft 2009. Von 2008 bis 2010 gehörte sie dem Vorstand des Debattierclubs Johannes Gutenberg e.V. an und war für dessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Vizepräsident für Turnierorganisation ist Nikos Bosse (SK Tübingen). Er ist Vizeweltmeister im Debattieren (Kategorie English as a Foreign Language) und war bis Ende August Stellvertretender Chefredakteur mit Schwerpunkt Internationales des Online-Magazins Achte Minute . Der 22-Jährige studiert International Business Administration an der Universität Tübingen. In der Amtszeit 2013/14 war er Schatzmeister der Streitkultur Tübingen e.V. und an der Organisation mehrerer Turniere beteiligt, darunter der Streitkultur-Cup 2013.
Aus persönlichen Gründen war er bei der Mitgliederversammlung verhindert.

Alexander Hiller (DC Heidelberg) wurde zum Vizepräsidenten für Finanzen gewählt. Im vergangenen Jahr stand der 24-Jährige als Präsident dem Debating Club Heidelberg e.V. vor. Sein Jura-Studium wird er in Kürze mit dem Ersten Staatsexamen abschließen.

Der Vorstand bedankt sich bei seinen VorgängerInnen Florian Umscheid (Präsident), Jennifer Holm und Alexander Labinsky für ihre hervorragende Arbeit!

Verband der Debattierclubs an Hochschulen e.V.

Neuer Vorstand für die Saison 2012/2013 gewählt!

Die Mitgliederversammlung des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) hat am 25. August 2012 einen neuen Vorstand gewählt. Philipp Stiel, der in der Saison 2011/2012 die Pressearbeit betreute, ist der neue Präsident des VDCH. Ihm zur Seite stehen die VizepräsidentInnen Leo Vogel, Nils Haneklaus und Anna Mattes.

Der neue Präsident Philipp Stiel studierte Volkswirtschaft in Tübingen, wo der Debattierclub Streitkultur ihn für das Debattieren begeisterte. 2010 wurde er für Tübingen Deutscher Meister im Debattieren. Inzwischen lebt, arbeitet und debattiert er in Berlin.

Der neue Vizepräsident Leo Vogel wacht über die Finanzen des VDCH. Debattieren lernte er im Debattierclub Karlsruhe. Seine Fähigkeiten im Jurieren konnte der gebürtige Berliner bereits auf mehreren Turnieren als Chefjuror unter Beweis stellen.

Der neue Vizepräsident Nils Haneklaus übernimmt die Verantwortung für die Turnierbetreuung. Er ist Mitglied im Debattierclub Stuttgart und schließt dort Mitte des kommenden Jahres sein Studium Technologiemanagement ab.

Die neue Vizepräsidentin Anna Mattes ist zuständig für die Pressearbeit. Zuhause ist auch sie bei der Streitkultur Tübingen, für die sie - auch im Rahmen ihrer Ämter im Vorstand und als Vorsitzende - zahlreiche Veranstaltungen organisierte und auf vielen Turnieren antrat.

 

Neuer Vorstand für die Saison 2011/12 gewählt

Gruppenbild des Vorstandes 2011/2012: Philipp Stiel, Benedikt Nufer, Tom-Michael Hesse und Simeon Reusch (v.l.)
Gruppenbild des Vorstandes 2011/2012: Philipp Stiel, Benedikt Nufer, Tom-Michael Hesse und Simeon Reusch (v.l.)

Die Mitgliederversammlung des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) hat am 20. August 2011 einen neuen Vorstand gewählt. Der Nachfolger von scheidenden Präsidenten Jan Lüken ist Benedikt Nufer. Er wird untersützt von den Vizepräsidenten Tom-Michael Hesse, Simeon Reusch und Philipp Stiel.

Der neue Präsident Benedikt Nufer promoviert an der Universität Hamburg in Geschichte und ist für den Debattierclub Hamburg aktiv. Er war bereits im letzten Jahr Mitglied des Vorstands des VDCH und verantwortlich für den Bereich der Turnierbetreuung.

Der neue Vizepräsident Simeon Reusch übernimmt die Verantwortung für die Turnierbetreuung. Er ist Mitglied im Debattierclub Halle und studiert dort Politik und Philosophie auf Bachelor.

Der neue Vizepräsident Philipp Stiel ist zuständig für die Pressearbeit und studiert den Master International Economics and Finance an der Universität Tübingen. Er ist Mitglied im Debattierclub Streitkultur.

Der neue Vizepräsident Tom-Michael Hesse ist verantwortlich für Finanzen und Kassenwart. Er studiert an der Universität Leipzig Informatik und gehört zum Debattierclub Streitpunkt Leipzig.

X